Schlagwort: Carl Bellingrodt

Lokomotivbild-Archiv Bellingrodt

Dieser Beitrag erzählt die Entstehung und Geschichte des Lokomotivbild-Archivs von Carl Bellingrodt.

Das Beitragsbild zeigt die Dampflok 05 002 mit dem Zug FD23 ausfahrend aus dem Hamburger Hauptbahnhof im Jahr 1937 aufgenommen von Carl Bellingrodt.

Das DLA (Deutsches Lokomotivbild-Archiv) gründete Diplom-Ingenieur Hermann Maey auf Initiative der Professoren der Technischen Hochschule in Darmstadt. Etwa 1933 / 1934 wurde es deutschlandweit bekannt gemacht, nachdem weitere bekannte Eisenbahnfotografen wie Rudolf Kallmünzer, Dr. Günther Scheingraber, Rudolf Kreutzer, Werner Hubert und Carl Bellingrodt ihre Aufnahmen seinem Kreis hinzufügen konnten / durften. Im Jahre 1944 wurde das Archiv von Darmstadt nach Berlin ins Reichsverkehrsministerium verlegt und erhielt dort neue Räumlichkeiten und vor allem neue Möbel, die speziell zur Aufbewahrung der Glasplatten-Negative angefertigt worden waren.

Beispiel Baryt-Bild aus dem Lokomotivbild-Archiv Bellingrodt mit Vorder- und Rückseite
Weiterlesen

Baureihe 103

Die Baureihe 103 wurde in mehrere Liefer-Lose unterteilt. Im Jahre 1973 bestellte die DB noch weitere 30 Lokomotiven, die mit vergrößertem Führerraum ausgestattet wurden und somit eine Länge über Puffer von 20.200 mm gegenüber den anderen 115 Stück mit 19.500 mm. Es waren dies die 103 216 bis 245. Die erste Lokomotive 103 216 sehen wir im Bild unten, als es noch Interregio-Züge gab. Aufgenommen wurde das Bild in Düsseldorf Hbf am 4. April 1998.

BR 103 216
103 216 am 4. April 1998 in Düsseldorf Hbf
Weiterlesen